Bild-Nr. 3061648 von Robin Hig­gins • Los Angeles
zuge­schnit­ten und bear­bei­tet, Pixabay

Wahrheit

Wahr­heit bedeu­tet, dass der Schlei­er, der über aller Wirk­lich­keit liegt, gelüf­tet wird und wir etwas erken­nen von der tie­fer lie­gen­den Wirk­lich­keit. Dann schau­en wir auf den Grund des Seins. Die Wahr­heit kann in uns auf-gehen, doch kön­nen wir sie nicht für uns bean­spru­chen. Wenn jemand meint, er allein habe recht und sei im Be-sitz der Wahr­heit, ist Skep­sis ange­sagt. Der Ort der Wahr­heit im Leben ist die Wahr­haf­tig­keit. Die Wahr­heit erweist sich im Tun und sie hat sich in der Lebens­pra­xis zu bewäh­ren. Nur inso­fern kann sie Authen­ti­zi­tät bean­spru­chen. Die Wahr­heit zeigt sich im wahr­haf­ti­gen Dienst am Näch­sten, in der Bewah­rung der Schöp­fung und im Ein­satz für den Frie­den. [1]

_____
[1] Vgl. Vgl. Pater Anselm Grün & Ahmad Milad Karimi
Im Her­zen der Spi­ri­tua­li­tät: Wie sich Mus­li­me und Chri­sten begeg­nen kön­nen, HERDER Ver­lag GmbH, 18.02.2019

Die Wahrheit wohnt
im Inneren des Menschen.

Augu­sti­nus Aure­li­us (354 — 430)
Bischof von Hip­po, Philosoph,
Kir­chen­va­ter und Heiliger

Die Wahr­heit trai­nie­ren und kultivieren:

  • Ich sage, was ich den­ke und ich tue, was ich sage.
  • Ich bemü­he mich authen­tisch zu leben.
  • Ich neh­me die Wahr­heit nicht für mich in Anspruch.
  • Ich stel­le mich in den Dienst für andere.

Der Wahr­heit ver­wand­te Tugenden:

Ehr­lich­keit, Recht­schaf­fen­heit, Inte­gri­tät und Geradlinigkeit,
ffen­heit, Vertrauenswürdigkeit

____
Bild­nach­weis:
Bild-Nr. 1152794 von Gerd Alt­mann  •  Freiburg
zuge­schnit­ten, Pixabay

0 Kom­men­ta­re

Dein Kommentar

An Dis­kus­si­on betei­li­gen?
Hin­ter­las­se uns Dei­nen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht veröffentlicht.