Respekt

Respekt bezeich­net eine Form der Wert­schät­zung, Acht­sam­keit und Ehr­er­bie­tung gegen­über ande­ren Men­schen bzw. Lebe­we­sen oder einer Insti­tu­ti­on bzw. Situa­ti­on. [1] Das Recht auf Respekt ist mit der Wür­de eines jeden Men­schen untrenn­bar ver­bun­den. Wenn wir ande­ren respekt­voll begeg­nen, so füh­len wir uns auch wert­ge­schätzt. Behan­deln wir ande­re, wie wir selbst ger­ne behan­delt wer­den möch­ten, erhö­hen wir den Grad des Ver­trau­ens und des Frie­dens in unse­ren Bezie­hun­gen. Respekt bedeu­tet auch, Erfuhrt vor der Erde und allen Lebe­we­sen zu zei­gen. Leben wir respekt­voll, sind wir für ande­re eine Quel­le des Wohl­be­fin­dens. [2]

_____

[1] Vgl. www.wikipedia.de

[2] Vgl. TUGENDKARTEN zum Nach­den­ken, ISBN: 978–3‑9503071–4‑6
Lin­da Kave­lin Popov & Shi­ma Poost­chi,  The Vir­tu­es Pro­jekt TM
Für mehr Infor­ma­tio­nen: www.virtuesprojekt.at und www.shirapublishing.com

Alle Menschen und Lebewesen
sehnen sich nach Wert und Sinn.
Um diese gemeinsame Sehnsucht
zu stillen, müssen wir uns
gegenseitig respektieren.

(Häupt­ling Dan Geor­ge)

Den Respekt kultivieren:

  • Ich erken­ne den Wert eines jeden Men­schen und der Schöp­fung.
  • Ich ehre und schät­ze das Leben.
  • Ich erwar­te Respekt zu jeder Zeit.
  • Ich behand­le mich und ande­re mit Wür­de.
  • Ich bin höf­lich in mei­nen Gedan­ken, Wor­ten und Taten.
  • Ich zei­ge Güte in mei­nen Bezie­hun­gen

Der Reflexion verwandte Tugenden:

Wert­schät­zung, Höf­lich­keit und Ehr­er­bie­tung

____
Bild­nach­weis:
Bild-Nr.: 3061659 von Robin Higgins  •  Los Ange­les

zuge­schnit­ten, Pixabay

0 Kom­men­ta­re

Dein Kommentar

An Dis­kus­si­on betei­li­gen?
Hin­ter­las­se uns Dei­nen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht.