Herzlichkeit

Die Herz­lich­keit ist ein von innen her­aus freund­li­ches Ver­hal­ten. Sie ist mit Blick auf den aktu­el­len Wer­te­wan­del eine Hal­tung, die wir mehr kul­ti­vie­ren soll­ten. Denn die Herz­lich­keit ist qua­si der Mut­ter­bo­den jeder zwi­schen­mensch­li­chen Begeg­nung und Bezie­hung. Ohne Herz­lich­keit regiert zuneh­mend eine Ober­fläch­lich­keit, wel­cher ein zwei­ter Blick in die Tie­fe fehlt. Vie­le Men­schen spre­chen in der Depres­si­on von einem ver­stei­ner­ten Her­zen, doch müs­sen wir unser Herz
öff­nen, um uns wirk­lich freu­en und ein erfüll­tes und glück­li­ches Leben füh­ren zu kön­nen. [1]

_____

[1] Vgl. https://www.wertesysteme.de
Enzy­klo­pä­die der Wert­vor­stel­lun­gen
Alles über Wer­te, Wer­te­wan­del und Orga­ni­sa­ti­ons­kul­tur

Unsere Talente gedeihen am besten,
wenn sie in einem Klima
der Herzlichkeit aufwachsen können.

© Ernst Ferstl (*1955)
öster­rei­chi­scher Leh­rer,
Dich­ter und Apho­ri­sti­ker

Sich in der Herz­lich­keit trai­nie­ren:

  • .

Der Herz­lich­keit ver­wand­te Tugen­den:

Humor, Freund­lich­keit, Wohl­wol­len und Güte

____
Bild­nach­weis:
Bild-Nr.
526661 von Petra, Öster­reich,
zuge­schnit­ten und bear­bei­tet, Pixabay

0 Kom­men­ta­re

Dein Kommentar

An Dis­kus­si­on betei­li­gen?
Hin­ter­las­se uns Dei­nen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht.