Bild-Nr. 3061648 von Robin Higgins • Los Ange­les
zuge­schnit­ten und bear­bei­tet, Pixabay

Kompliment

Gewiss lässt sich das Kom­pli­ment nicht direkt als eine Tugend betrach­ten. Doch ein Kom­pli­ment ist Aus­druck von Lob, Aner­ken­nung und Respekt und somit kom­men wir mit dem zwei­ten Blick auch zu den Tugen­den. Ande­ren ein Kom­pli­ment zu geben, hilft sogleich des­sen Herz zu öff­nen. Es tut gut, ande­ren sei­ne Aner­ken­nung zu zei­gen und sei­ne Wert­schät­zung aus­zu­drücken. Letzt­lich tun Kom­pli­men­te auch dem gut, der sie gibt. Denn er fokus­siert sich nicht übli­cher­wei­se auf die nega­ti­ven Eigen­schaf­ten ande­rer, son­dern ver­sucht das Gute zu ent­decken und erhöht somit Gemüts­ver­fas­sung auf bei­den Sei­ten. [1]

_____
[1] Vgl. www.wiki.yoga-vidya.de
Haus Yoga Vidya, Yoga­weg 7, 32805 Bad Mein­berg, Tel. 05234–870
Dies und ande­re ener­ge­ti­sie­ren­de und ent­span­nen­de Yoga­übun­gen, kön­nen Sie gründ­lich ler­nen an einem Yoga und Medi­ta­ti­on Ein­füh­rungs­se­mi­nar im Haus Yoga Vidya. Euro­pas größ­tem Yoga-Semi­nar­haus und Yoga­leh­rer-Aus­bil­dungs­in­sti­tut.

Ein Kompliment
ist Sonnenschein mit Worten.

Phil Bos­mans (1922 — 2012)

Sich mit Kom­pli­men­ten trai­nie­ren:

  • Ich ent­decke das Gute beim ande­ren.
  • Ich tei­le Lob und Aner­ken­nun­gen mit.

Den Kom­pli­men­ten ver­wand­te Tugen­den:

Lob, Aner­ken­nung und Wert­schät­zung

____
Bild­nach­weis:
Bild-Nr. 3061648 von Robin Higgins  •  Los Ange­les

zuge­schnit­ten und bear­bei­tet, Pixabay

0 Kom­men­ta­re

Dein Kommentar

An Dis­kus­si­on betei­li­gen?
Hin­ter­las­se uns Dei­nen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht.